Der Wildpark ,,Tiergarten Weilburg‘‘ sorgt sich um Ihren Bärenhunger

Die beliebte Gaststätte ,,Hessenhaus‘‘ im Tiergarten Weilburg ist vorübergehend wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.

  

Seit März 2017 kümmert sich ein Imbissbetrieb um Ihr leibliches Wohl. Es wurden gleich zwei Anlaufstellen errichtet, welche zum gemütlichen Verweilen einladen. Einer der Imbisswagen ist am Kinderforsthaus aufgebaut, ein zweiter im Eingangsbereich des Wildparks. Anfangs stehen wir an den Wochenenden mit verschiedenen Stärkungen und Erfrischungen zur Verfügung. Ab April ist die Versorgung je nach Wetterlage auch Werktags geplant.  

Sonderveranstaltung "Die Konferenz der Wölfe"

 

Gemeinsam mit dem sibirischen Wolf Cotschum begeben wir uns am 16.06.2017 von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr auf eine abenteuerliche Reise, die uns aus seiner weit entfernten Heimat in der russischen Tundra nach Deutschland führt, um hier an der „Konferenz der Wölfe“ teilzunehmen. Nähere Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem folgenden Download.

Informationen zur "Konferenz der Wölfe"
Info_Wolf_Tiergarten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 356.8 KB

Bei den kleinen Wildhexen

 

Zehn kleine Hexenschülerinnen und -schüler kamen am Samstag, den 29. April 2017 in den Weilburger Wildpark, um unterschiedlichste Lektionen im „Hexe-Sein“ zu erlernen.

 

Dazu gehörte in erster Linie das Besenbinden aus Birkenreisig. Denn „...ohne einen Besen ist eine Hexe keine richtige Hexe!“ , bemerkten die Kinder. Auch Zauberstäbe und ein Hexen-Handbuch für „Kleine Wild-hexen und Zauberer“ durfte nicht fehlen. Denn schließlich sollte das erlernte Wissen ja zu Hause ebenso angewendet werden können.

 

Sie ernteten eine Reihe von essbaren Wildkräutern und bereiteten daraus einen Zaubertrank, Kräuterbutter und -frischkäse, die zum Abendessen mit Hexenweck am Lagerfeuer direkt verspeist wurden. Auf dem Flug durch den Wildpark begegneten sie den großen Kolkraben und allerhand hexischen Tieren und es „regnete“ endlos viele Zaubersprüche!

Neuer Nachwuchs im Wildpark

Viele neugeborene Tierkinder gibt es derzeit im Weilburger Wildpark zu bestaunen.

 

Beim Schwarzwild sind vor ca. zwei Wochen erneut Frischlinge zur Welt gekommen, ebenso bei den Auer-ochsen ein Kälbchen. Beim Muffelwild gibt es vier Lämmchen im Alter zwischen zwei und vier Wochen.

Da auch bei den Elchen im Mai Nachwuchs erwartet wird, ist bereits ein Elchkalb aus 2016 in der letzten Aprilwoche in einen anderen Wildpark abgegeben worden.

Ostereiersuche im Weilburger Wildpark

Trotz des wechselhaft kalten Aprilwetters kamen etwa 150 Kinder am Ostermontag in den Weilburger Wildpark.

 Eifrig wurde im Stroh nach bunten Eiern und Schokoladenhäschen gesucht und sicher musste keines der Kinder mit einem leeren Körbchen nach Hause gehen.

 Zum Glück verteilten die beiden Osterhasen-Mädchen Jasmin und Annika auch auf dem Rundweg noch zahlreiche Leckereien an die großen und kleinen Besucher.

Osterferienprojekt „Vogelschlösschen Teil II“

Vom 3. bis 5. April 2017 bauten 15 Kinder im Grundschulalter den 2. Teil des im vergangenen Herbst begonnenen Vogelschlösschens im Weilburger Wildpark.

 

Die Basis des Bauwerkes besteht aus Wänden einer Totholzhecke, zwei Torbögen aus Weide, die bereits beginnen zu grünen, einem Thron und einer Vogeltränke. Erweitert wurde dies nun um ein Gefängnis, das durch zwei Tunnel begehbar ist und einen Schlossgarten. Wie schon beim letzten Mal, wurde begeistert gesägt und geschnitten, Pfosten gesetzt und eingesät. Selbstverständlich durften Spiel und Spaß nicht fehlen! Die Kinder bastelten „Brummerschleudern“ und Vogelpfeifchen und versuchten im Team auf „Insektenski“  zu laufen! Das Mittagessen wurde gegrillt und am letzten Tag gab es zum runden Abschluß Waffeln über dem Lagerfeuer.